Direkt zum Inhalt

echolyst – Impact-Echo-System

Willkommen bei echolyst – Impact-Echo-Scanning, Visualisierung und maschinelles Lernen für die zerstörungsfreie Prüfung (ZfP) von Betonstrukturen.

Kontakt

Kontakt

Daniel Algernon

Daniel Algernon

Leiter ZfP-Labor

Telefon: +41 44 877 62 59

E-Mail: daniel.algernon@svti.ch

echolyst – Impact-Echo-System

Willkommen bei echolyst – Impact-Echo-Scanning, Visualisierung und maschinelles Lernen für die zerstörungsfreie Prüfung (ZfP) von Betonstrukturen.

Das Impact-Echo-System echolyst des SVTI hebt Impact-Echo-Betonprüfungen auf ein neues Niveau. echolyst bietet Impact-Echo-Nutzern alles, was sie brauchen:

  • Datenerfassung: schnell und komfortabel selbst mit dichten Messrastern
  • Datenvisualisierung: äusserst intuitive und überzeugende Datenauswertung durch unmittelbares Imaging
  • Künstliche Intelligenz: verständlich, praktisch und benutzerfreundlich

 

Impact-Echo ist ein erprobtes Verfahren für die zerstörungsfreie Prüfung von Betonstrukturen. Es funktioniert nach dem Prinzip der Messung der Dickenresonanz von Betonstrukturen, -elementen bzw. -schichten über flächigen Fehlstellen (Delamination). Die echolyst-Software schliesst die Lücke zwischen den Errungenschaften der Forschung im Bereich des Impact-Echo-Scanning und den fehlenden Tools für die Nutzer dieser Technologie. Das Tool ist äusserst benutzerfreundlich und intuitiv und sowohl für Tablets mit Touchscreen als auch für Desktop-Anwendungen geeignet.

 

Die Datenerfassung kann nicht nur mit dem echolyst-Cart-Scanner auf Rädern des SVTI durchgeführt werden, sondern auch manuell mit zahlreichen vorhandenen und gängigen Geräten anderer Hersteller. Damit ist echolyst das wohl vielseitigste und benutzerfreundlichste Impact-Echo-System.

 

Die Datenanalyse wird durch verschiedene Visualisierungsmöglichkeiten, die in echolyst implementiert sind, deutlich effizienter und zuverlässiger. Die herkömmliche Analyse von Impact-Echo-Daten ist oft recht abstrakt. Die verschiedenen 2D- und 3D-Visualisierungsmöglichkeiten von echolyst machen Impact-Echo-Daten «lebendig». Zudem lassen sie sich viel einfacher und zuverlässiger auswerten.

 

Das maschinelle Lernen ist eine Schlüsseltechnologie, die auch im Bereich der zerstörungsfreien Prüfung (ZfP) und insbesondere für Impact-Echo-Verfahren ein grosses Potenzial bietet. Das Modul echolyst A.I. sorgt dafür, dass diese Technologie auch für IE-Verfahren leicht einsetzbar ist. Es implementiert künstliche Intelligenz auf eine Weise, die das Verfahren nicht nur sehr effektiv, sondern auch enorm transparent und verständlich macht. Es richtet sich an Nutzer, die noch keine Erfahrung mit maschinellem Lernen haben, ist aber auch ein äusserst nützliches Tool für versierte Anhänger des maschinellen Lernens.