Hauptinhalt

Druckbehälter

Einfache Druckbehälter sind geschweisste Behälter aus Stahl oder Aluminium zur Aufnahme von Luft oder Stickstoff mit einem betriebsmässigen Überdruck von mehr als 0.5 bar 

KONTAKT

Birgit Baumgartner

Telefon +41 44 877 61 69
E-Mail birgit.baumgartner@svti.ch

Druckgerät

"Druckgerät" ist der allgemeine Begriff für unter Druck stehende Geräte: Behälter, Rohrleitungen, Ausrüstungsteile mit Sicherheitsfunktion und druckhaltende Ausrüstungsteile sowie aus diesen Teilen zusammengesetzte Baugruppen.

Baugruppe

Baugruppen sind mehrere Druckgeräte, die von einem Hersteller zu einer zusammenhängenden funktionalen Einheit verbunden werden.

Beispiele:

  • zwei Behälter mit verbindender Rohrleitung
  • ein Behälter mit seinem Sicherheitsventil
  • ein Dampfkessel mit Vorwärmer, Sicherheitsventil, Wassermangelsicherung und Temperaturbegrenzung
  • eine komplette Kälteanlage (ohne Kälteträgerkreislauf)

In Verkehr bringen

Als Inverkehrbringen gilt die entgeltliche oder unentgeltliche Übertragung oder Überlassung von neuen Druckbehältern,  Druckgeräten oder Baugruppen. 
Diese dürfen nur in Verkehr gebracht werden, wenn sie die Sicherheit von Personen und Sachen sowie die Gesundheit von Personen nicht gefährden.

Dem Inverkehrbringen gleichgestellt ist die Inbetriebnahme zum gewerblichen Gebrauch im eigenen Betrieb, falls zuvor kein Inverkehrbringen stattgefunden hat.

Dokumentation

Je nach Art des Druckgerätes müssen mehr oder weniger Unterlagen dem Betreiber bei Lieferung mitgegeben oder den Behörden auf Verlangen bereitgestellt werden. Dazu können gehören:

  • Betriebsanleitung
  • Wartungsanleitung
  • Konformitätserklärung
  • R+I-Schema
  • Liste aller zur Baugruppe gehörenden Druckgeräte
  • Sicherheitsventil-Einstellbescheinigung
  • Risikoanalyse

Konformität

Der Hersteller oder sein in der Schweiz niedergelassener Vertreter bestätigt durch die Konformitätserklärung, dass das Druckgerät oder die Baugruppe

  • alle Voraussetzungen für das Inverkehrbringen erfüllt
  • die grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen erfüllt
  • die nötigen Konformitäts-Bewertungsverfahren erfolgreich durchlaufen hat.


Einzelheiten regeln die Druckgeräteverordnung bzw. die Druckbehälterverordnung. Die Konformitätsbewertung wird durch eine benannte Stelle durchgeführt.

Benannte Stelle

Neutrale und unabhängige Organisation, welche als behördlich bezeichnete (akkreditierte) Stelle sogenannte Konformitätsbewertungen durchführen kann und anerkannte Konformitätsbescheinigungen ausstellen darf.

Benannte Stellen (notified bodys) für den Bereich Druckgeräte und Druckbehälter finden sich:

in der Schweiz:  Swiss Safety Center, Wallisellen  und  SQS, Zollikofen und Qualitech, Mägenwil

ausserhalb: Link zu allen in Europa anerkannten benannten Stellen