Hauptinhalt

PT: Farbeindringprüfung

Bei der Farbeindringprüfung wird ein Eindringmittel (Penetrant) auf das Prüfstück aufgetragen, welches in Materialtrennungen eindringt, die zur Oberfläche hin offen sind. Das überschüssige Eindringmittel wird mittels einem Zwischenreiniger von der Prüffläche entfernt. Im letzten Schritt wird ein Entwickler aufgesprüht, welcher das Eindringmittel aus den Materialtrennungen herauszieht und als vergrösserte Fehleranzeige deutlich sichtbar macht. Dieses Prüfverfahren gehört zu den Oberflächenprüfverfahren.

Zu den typischen Anwendungsbereichen der Farbeindringprüfung gehören:

  • Prüfung nicht magnetisierbarer Werkstoffe
  • Ergänzungsprüfung zu einer Inspektion im Stillstand
  • Prüfung der Schweissnahtvorbereitungen auf Rissfreiheit
  • Etc.