Hauptinhalt

Trasseekontrolle

Jede Rohrleitung muss vom Betreiber regelmässig, mindestens aber alle 2 Wochen visuell überprüft werden. Diese Prüfung erfolgt zu Fuss, per Auto oder per Helikopter.

Alle 3 Jahre begleitet ein ERI-Inspektor diese Kontrolle. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei vorallem auf den folgenden Aspekten:

  • Gibt es neue Gebäude oder andere Bauten Dritter im Schutzbereich der Rohrleitung?
  • Gibt es Nutzungsänderungen des Geländes, welche einen Einfluss auf die Leitung haben?
  • Gibt es topographische Auffälligkeiten entlang der Leitung (Rutschungen, etc.)?
  • Entsprechen die Trasseemarkierungen noch dem Regelwerk?
  • In welchem Zustand befinden sich Sonderobjekte (Strassenquerungen, Tunnels, Rohrbrücken, etc.)?

 

Die Trasseekontrolle wird mit einem Kontrollbericht zu Handen des Betreibers abgeschlossen.