Hauptinhalt

Der SVTI

Der SVTI Schweizerischer Verein für technische Inspektionen überwacht als privates, unabhängiges Unternehmen in der Schweiz rund 50'000 technische Anlagen und Geräte, mehr als 2000 Kilometer Erdgas- und Erdölpipelines und weitere Objekte in grosser Zahl. Zudem nimmt er die Marktüberwachung bei Druckgeräten und Aufzügen wahr. Bund und Kantone erteilen ihm auf Mandatsbasis entsprechende Aufträge.

 

Der SVTI ist eine Not-for-Profit-Organisation und bezweckt in erster Linie:

  • Die Verhütung von Unfällen, Störungen und Schäden.
  • Die Beseitigung von Gefahren bei der Herstellung und dem Betrieb technischer Anlagen aller Art.

Als «sicherheitstechnisches Gewissen der Nation» bilden vier Abteilungen mit unterschiedlichen Aufgaben und Märkten den SVTI:

  • Kesselinspektorat
  • Eidg. Rohrleitungsinspektorat (ERI)  
  • Nuklearinspektorat
  • Marktüberwachung: Eidg. Inspektorat für Aufzüge (EIA) und Druckgeräte

Dem Verein gehören gegen 8000 Firmen, Privatpersonen und öffentliche Betriebe an.
Der SVTI ist Teil der SVTI-Gruppe, dem unabhängigen Schweizer Kompetenzzentrum für technische Sicherheit und Risikomanagement.